Ausflug Klasse 4a und 4b nach Köln

Klasse 4a Frau Kremer- Boecker
Klasse 4b Frau Dernek

Schülerberichte:

 

Ich ging erst zur Schule und in mein Klassenzimmer, da spielten wir eine Stunde lang Spiele. Danach gingen wir mit den Kindern der Klasse 4b hinunter auf den Schulhof. Dort stellten wir uns in einer Zweierreihe auf. Wir stiegen in den Bus und setzten uns. Jetzt fuhren wir nach Köln, die Fahrt dauerte ca. eine Stunde. Wir stiegen aus dem Bus und versammelten uns, die andere Klasse genauso. Dann gingen wir zum Römisch Germanischen Museum. Wir stellten uns vor die Tür. Unsere Lehrerin meldete uns an. In einem Nebengebäude hingen wir unsere Jacken, Mützen und Rucksäcke auf. Nun gingen wir ins Museum hinein, da wartete auf uns eine Führerin. Wir begrüßten sie und gingen nach oben. Uns wurde ein Grabstein gezeigt. Wir haben versucht die lateinische Schrift zu lesen. Im Anschluss daran haben wir gelernt, was die Römer aßen. Wir sahen Gefäße, die die Römer zum Essen benutzten. Schließlich besahen wir uns die  Kleidung der alten Römer. Das war sehr interessant für mich!!!!! Nun wollten die Mädchen die Parfüme der Römer sehen. Die Jungs schauten sich lieber Fanartikel an, die die Römer für die Gladiatorenkämpfe kauften. Das fanden wir Jungs cool. Wir durften uns dann ohne die Führerin umsehen und sahen Totenschmuck und die Statuen der römischen Götter. Die Römer glaubten an viele Götter. Dann sahen wir einen schönen Mosaikboden. Es gab auch noch einen Raum, wo man Kinderspielzeuge sehen konnte.

Nach einer Stunde verließen wir das Museum und machten uns auf den Weg zum Domforum. Dort machten wir eine Pause und aßen unsere Brote.

Danach besuchten wir den schönen Kölner Dom. Da erwartete uns eine Führerin. Sie begrüßte uns und fragte, wie viele Giraffen man übereinander stapeln müsste, um den Dom bis zur Decke auszufüllen. Die Antwort wusste Frau Frank. „Man muss 26 Giraffen übereinander stapeln.“ Wir sollten nun auch Zeichen finden, die die Arbeiter beim Bau des Domes in die Säulen geritzt haben. Wir fanden zum Beispiel: Sterne, Menschen und andere Zeichen. Nun sprach Frau Oepen mit uns über die Heiligen drei Könige. Wir gingen zum Schrein aus ganz viel purem Gold, darin sind die Schädel der Könige. Schließlich wurde uns das bunte pixelige Fenster gezeigt, das war sehr schön. Dieses Fenster wurde mit einem Computer entworfen, das fand ich interessant!!

Nun mussten wir aber schnell zum Bus, der nur ein paar Meter entfernt stand. Wir stiegen ein und waren erschöpft. Die Fahrt ging schnell vorbei. Als wir ankamen standen auch schon die Eltern an der Straße.          Halit

.

 

 

 

Wir trafen uns um acht Uhr in der Schule. Wir haben noch ein Spielchen gespielt und sind um neun Uhr in den Bus gestiegen.

Als wir nach einer Stunde Fahrt in Köln ankamen, gingen wir zuerst ins Römisch Germanische Museum. Die Gruppenführerin hat uns die Regeln erklärt und uns dann losgeführt. Unsere erste Haltestelle waren die Grabsteine. Die Führerin hat uns erklärt, dass die Römer ihr Leben auf den Grabsteinen eingemeißelt haben, und dass es für sie ganz normal war über ihren Tod oder über Grabsteine zu reden. Wir konnten uns anschauen wie ihre Kleidung ausgesehen hat und wie sie gekämpft haben. Ihre Waffen, das Kinderspielzeug und vieles mehr sahen wir uns an. Uns wurde erklärt, dass mitten im Museum einmal eine römische Villa stand!! Als eine Stunde rum war bedankten wir uns und gingen.

Auf dem Weg zum Donmforum, wo unsere Mittagspause stattfand, machten wir noch schnell ein Klassenfoto.

Als wir alle gestärkt waren gingen wir in den Dom. Dort hatten wir auch eine Gruppen-führerin, die uns als erstes die schönen Fenster im Dom zeigte. Sie erklärte uns die Stabilität des Domes, erklärte uns die Größe des Domes und wie dieser gebaut wurde. Als sie uns das neue Fenster, das 2007 erbaut wurde, zeigte staunten alle. Zuletzt gingen wir zum Schrein der drei Heiligen Könige. Frau Oepen erklärte uns, dass er jedes Jahr am 6.Januar geöffnet wird, und man dann die Schädel der Heiligen drei Könige sehen kann.

Dann gingen wir zum Bus und fuhren zurück zur Schule. Wir verabschiedeten uns von allen und fuhren nach Hause.     Fabian F.

 

 

 

Am Dienstagmorgen wachte ich glücklich auf, denn heute war unser Ausflug nach Köln. Schnell machte ich mich fertig und ab gings in die Schule. Um neun Uhr kam dann der Bus, und dann fuhren wir los. Die Busfahrt dauerte ca. 45 Minuten.  

Als wir ankamen stellten wir uns klassenweise auf, nun ging es los in das Römisch Germanische Museum. Dort hatten wir eine nette Führerin. Sie erklärte uns alle Sachen im Museum. Wir sahen viele tolle und alte Dinge, zum Beispiel: alte Grabsteine von reichen Römern, Statuen von Römern, ihre Kleidung, antike Trinkflaschen, Spielzeugfiguren wie Pferde mit Reitern, römische Teller mit Zeichnungen von Kämpfern in der Arena und Schmuck, den die Toten trugen. Alles war sehr interessant!!!!

Danach gingen wir zum Domforum, wo wir unsere Mittagspause machten. Nach der Pause besuchten wir den Kölner Dom, wo uns eine Frau durch den Dom führte. Sie erzählte uns, dass der Dom 767 Jahre alt ist und über 150 Meter hoch ist. Das ist so hoch wie 26 Giraffen übereinander gestellt. Im Dom gab es sehr schöne bunte Fenster. Wir besuchten auch den Dreikönigenschrein. Die ganze Führung hat richtig Spaß gemacht.

Um ca. 14.30 Uhr waren wir zurück in Niederaußem.          Gero

 

 

Ich bin ganz normal zur Schule gegangen. In der Klasse haben wir noch ein paar Spiele gespielt.

Danach sind wir zum Bus gegangen. Der fuhr uns nach Köln.

Dann gingen wir ins Römisch Germanische Museum. Dort konnte man viele Sachen sehen, zum Beispiel: Grabsteine, Körperöle, Gladiatoren, Tunikas und einen echten römischen Fußboden. Ich fand alles sehr spannend.

Danach hat Herr Boecker Fotos von uns vor einem Brunnen gemacht. Von dort aus sind wir zum Domforum gegangen.

Dort gab es Tische und Stühle, an denen wir gefrühstückt haben.

Danach hat Frau Oepen uns abgeholt. Mit ihr sind wir zum Kölner Dom gegangen. Sie hat uns den Dom gezeigt. Wir haben uns die schönen Fenster und den Sarg der drei Heiligen Könige angeschaut. Am tollsten fand ich das bunte Fenster!!!

Nach der Führung sind wir zum Bus gegangen. Der Bus hat uns wieder zur Schule gebracht.

Der Ausflug war sehr interessant und hat mir sehr gut gefallen.      Fay

 

Morgens kam ich in die Schule, und in der ersten Stunde spielten wir noch etwas.

Später kam der Bus, und dann fuhren wir nach Köln. Im Bus war es sehr lustig!!!

Nach einer Zeit kamen wir an und mussten ein Stück zum Museum gehen. Dieses Museum heißt: Römisch Germanisches Museum. Die Frau, die uns alle Sachen gezeigt hat und viel über die Römer erzählt hat, war sehr nett. Die Sachen aus dem alten Rom sind echt schön!!! Die Kinder hatten damals schon Spielzeug und Fanartikel. Die Römer hatten jedoch keine richtigen Messer zum Essen und keine richtige Gabel zum Aufpicken. Es gab nur eine Art Löffel mit einer Spitze am Ende.

Nach dem Museumsbesuch machten wir ein Foto.

Dann sind wir in das Domforum gegangen und haben dort gegessen.

Anschießend besuchten wir den Kölner Dom. In diesem Dom ist ein Fenster, dass ganz groß und bunt ist!!          Chiara

 

 

Und nun noch einige Eindrücke…………..

…Wir haben das bunte Fenster gesehen und noch ein Fenster, wo die Geburt Jesu zu sehen war. Wenn die Sonne durchscheint, wird das Bild heller…    Jan

…Im Museum hat sie uns noch die Tunika und die Toga gezeigt…

…Die Frau, die uns alle rumgeführt hat, war sehr nett…  

…Wir haben im Dom das pixelige Fenster gesehen...     Sarah

…Im Domforum haben wir dann gegessen….    Alexander

…Und die Römer hatten schöneren Schmuck als wir...     Lisa

…Dann sind wir zu den Knochen von den Heiligen Königen gegangen….   Sonja

…Wir sahen den Sarg der Heiligen drei Könige. Und unsere Führerin hat uns ein Foto von den Königen gezeigt. Das war ein sehr schöner Ausflug…      Kilian

…Das Römisch Germanische Museum war voll interessant, dort haben wir gelernt wie groß eine Toga ist. Ich fand spannend, dass die Römer früher schon Parfüm hatten...     Fabian T.

…Sie hat uns sehr viel über die  Römer, deren Kleidung und Fundstücke aus dem Rhein gezeigt und erklärt. Sie hat uns auch erklärt, dass Gladiatoren- also römische Kämpfer - bereits Fanartikel wie Wasserflaschen und Spielzeugfiguren hatten…   Fabian H.

…Wir sind zum Bus gegangen und haben dort geplaudert…    Deniz

… Im Bus haben wir viel gelacht…     Elif

…Als ich in die Schule kam habe ich mich sehr gefreut, nach Köln zu fahren…   Hanan

Grundschulverbund Niederaußem Rheidt-Hüchelhoven

Kontakt

Barbaraschule
Silverbergstr. 28
50129 Bergheim
Tel.: 02271/757180
Fax: 02271/757181
E-Mail: bs-ows@bergheim.de

Sekretariatszeiten:

Mo,Di, Do, Fr       

8.30 - 12.30 Uhr

Mi ab 10.30 Uhr

 

Odilia-Weidenfeld-Schule

Nikolaus-Adams-Str. 75
50129 Bergheim
Tel.: 02183/9567
Fax: 02183/81939
E-Mail: bs-ows@bergheim.de 

Sekretariatszeiten:

Mittwoch 7.30 - 9.00 Uhr

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschulverbund Niederaußem Rheidt-Hüchelhoven